Wir sind neu! Wir sind bunt!
Wir machen’s anders!

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Bunte Liste Schwarzenbruck unabhängig ist und keine Partei oder Person bevorzugt. Ebenso sind wir den Bürgermeisterkandidaten gegenüber neutral und unabhängig.
Wir möchten darauf hinweisen, dass die Bunte Liste Schwarzenbruck unabhängig ist und keine Partei oder Person bevorzugt. Ebenso sind wir den Bürgermeisterkandidaten gegenüber neutral und unabhängig.

„Eine Zukunft braucht Freiraum für Visionen, braucht Bilder in den Köpfen aller Verantwortlichen, braucht die Musik der Ideen und die Vielfalt der Farben.“

Seit dem 24. September 2019 gibt es nun eine weitere Alternative zur Kommunalwahl 2020, die Bunte Liste Schwarzenbruck. Ein sehr großer Teil unserer Mitglieder sind junge Leute aus Schwarzenbruck, die in unserer Gemeinde etwas bewegen wollen und wenn wir „bewegen“ schreiben, dann meinen wir es auch so. Die Trägheit für wichtige und zukunftsweisende Veränderungen wird zwar kurz vor den Kommunalwahlen durchbrochen, tritt aber sofort nach der Bekanntgabe der Wahlergebnisse wieder ein. Mag es daran liegen, wie eine Partei unlängst schrieb, dass der Bürgermeister aus Tradition die Geschicke unseres Ortes weiter bestimmen sollte oder liegt es einfach an fehlenden Ideen und Umsetzungswillen?

Wir wollen uns nicht darauf beschränken als weitere Abnick-Heloten dem Gemeinderat beizuwohnen, unsere Intention besteht in der Veränderung, ohne sich gleich den dogmatischen Denkweisen zu unterwerfen. Veränderung bedeutet nicht, alles über den Haufen zu werfen, Tradition und Bewährtes soll sicher erhalten bleiben, Verpflichtendes und Notwendiges wird von uns ernst genommen, doch wollen wir uns nicht damit zufrieden geben und das Portfolio der kreativen Möglichkeiten erweitern. Wir haben den Mut, neue Dinge zu gestalten, die Zukunft in die Hand zu nehmen und über den Tellerrand der Verwaltungsebene hinaus zu blicken. Mit jungen Ideen und dem Willen diese umsetzen zu wollen, treten wir an für ein anderes Schwarzenbruck, ein Schwarzenbruck in dem jede und jeder seinen Platz hat und sich verwirklichen kann, ein Ort in dem man sich wohl fühlt und nicht nur wohnt, eine Gemeinde die für Freude und eine bunte Kultur steht.

Mit Tim (Designer) und Lisa (Grundschullehrerein) haben wir zwei Spitzenkandidaten, die an der Spitze unseres Teams stehen und die Zukunft einer offenen, kreativen und zukunftswilligen Gemeinde vertreten werden. Den beiden geht es um eine pluralistische Gesellschaft mit neuen Perspektiven und Visionen. Sie stehen für eine neue Generation von politisch engagierten Menschen, die für die Bürgerinnen und Bürger das Optimum erreichen wollen und sich nicht von Parteidoktrin leiten lassen.

Wir haben es geschafft, erstes Etappenziel erreicht!

Dank Eurer Unterstützung haben wir die benötigte Anzahl an Stimmen auf unserer Unterstützerliste zusammen bekommen, damit sind wir zur Kommunalwahl zugelassen!

Vielen Dank für Euer Vertrauen!

Was wollen wir?

Mal ehrlich, Sie erwarten doch von uns jetzt nicht auch noch bedeutungslose Aussagen über unsere Ideen für Schwarzenbrucks Zukunft. Das meiste kennen Sie von den anderen, ist alles vor sechs Jahren schon gesagt worden und wird nun wiederholt.
Hier also unsere Themen in kurzen Worten…

Kultur geht im Kopf los!

Wir wollen ein vielfältiges Angebot für alle Generationen und die Möglichkeit, dieses frei und unabhängig wahrzunehmen. Dazu braucht es Leidenschaft und Weitsicht, das müssen wir halt neu einführen.

Ehrenamt wem Ehrenamt gebührt!

Ehrenämter halten in jeder Gemeinde viel zusammen und das muss hoch angerechnet werden. Unterstützung und Respekt seitens der Gemeinde sollte gewährleistet sein. Wir hätten da noch so einige Ideen und Verbesserungsvorschläge für unsere Gemeinde Schwarzenbruck.

Die Evolution der Infrastruktur!

Einfach mal nachdenken und Mut zur Veränderung haben. Im Grunde brauchen wir eigentlich nur mehr Platz für Menschen und weniger für Autos.

Durchblick und Transparenz!

Wer nicht viel weiß, kann nicht viel fragen. Klar, ohne die öffentliche Meinung lässt es sich ja auch viel einfacher arbeiten. Transparenz ist dabei nur hinderlich.

Digital global!

Vorbei sind die Zeiten ohne Handyempfang, ohne schnelles Internet. Es könnte in der Gemeinde heute schon freies WLAN geben. Wir fragen uns, warum das nicht so ist!

Pflege und Erhalt von historischen Gebäuden!

Nicht jedes alte Gebäude muss auch abgerissen werden, nur weil man Investoren gerne mal einen neuen Bauplatz zukommen lassen will. Es wäre doch sehr viel schöner, würde man diese Gebäude und Flächen erhalten und einem kulturellen Nutzen zuführen.

Oh je, ein Bürgerforum!

Eine Dorfentwicklung muss die Ideen der Bürger als wichtige Ressource nutzen. Bisher fehlt die Möglichkeit, sich als Bürger ein Forum zu schaffen, sich zu organisieren und sich Gehör zu verschaffen. Aber bitte nicht mit einer digitalen Plattform verwechseln … echte Kommunikation von Mensch zu Mensch!

Unsere Spitzenkandidaten

Tim Schenk

Tim, 1991 in Nürnberg geboren, ist selbständiger Designer und Vorstand des Vereins Laissez-Faire e.V. Seine ersten Lebensjahre hat er u.a. in den USA verbracht, danach ist die Familie nach Schwarzenbruck gezogen. Schon als Jugendlicher hat ihm seine Kontaktfreudigkeit, Offenheit und soziale Kompetenz viele Türen geöffnet und damit inspirierende Einblicke in verschiedene Kulturen und politische und soziale Gruppierungen verschafft. Die Gründung des Vereins folgt diesen Erfahrungen – die Umsetzung künstlerischer Projekte und sozialer Zusammenkünfte für alle Menschen die interessiert sind. Durch die intensive Arbeit an dem Verein, der in der Gemeinde Schwarzenbruck beheimatet ist, war der Schritt in das politische Leben fast logisch! Als Spitzenkandidat der Bunten Liste der Gemeinde, will Tim Schenk nicht nur neue soziale Strukturen und Möglichkeiten für junge Menschen und Familien schaffen, sondern auch mit neuen kulturellen Angeboten die Gemeinschaft als Ganzes neu beleben.

Lisa Ohneberg

Lisa wuchs ganz in der Nähe von Schwarzenbruck, in Winkelhaid, auf. Früh entdeckte sie das Interesse für ihre Mitmenschen, engagierte sich schon als Jugendliche ehrenamtlich und unterstützte in ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr behinderte Menschen. Daraufhin folgte das Lehramtsstudium. Als Grundschullehrerin arbeitete sie bisher in Nürnberg, München und Fürth. Die vielen Jahre in den Großstädten beeinflussten sie in sozialer und kultureller Hinsicht maßgeblich. Doch die Sehnsucht nach der Heimat und dem ländlichen Leben in der Gemeinschaft zogen Lisa zuletzt zurück nach Schwarzenbruck. Als Spitzenkandidatin der Bunten Liste möchte sie die vielfältigen kulturellen Möglichkeiten und Angebote der Großstadt ein Stück weit mit nach Schwarzenbruck bringen sowie die sozialen Strukturen einer kleinen, nachbarschaftlichen Gemeinde stärker hervorbringen, um diese auch für Jugendliche und junge Familien attraktiv zu machen. Schwarzenbruck soll eine Gemeinde der Begegnung und des bunten Miteinanders werden!

Richard Schlappa

Richard ist Jahrgang 1949 und ursprünglich aus Königshütte, der polnischen Stadt Chorzów. Seit 1977 lebt er mit seiner Ehefrau Kathrin und vier Kindern in Schwarzenbruck. Mittlerweile hat sich diese Familie um 6 Enkel erweitert (auch diese leben an verschiedenen Orten Süddeutschlands). Beruflich war er lange Zeit als Kaufmann im Aussendienst tätig und heute in Rente. Seit dem Jahr 2004 engagiert er sich stark politisch. Zunächst als Mitglied in der neugegründeteten WASG (Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit) und dann ab der Gründung in der Partei ‚die Linke‘. Durch Beteiligung der PdL an der Bunten Liste Nürnberger Land, hat er sich schließlich auch in diese eingebracht. Sein politisches Hauptaugenmerk liegt darin, die Mitbürger über das politische Geschehen (Bund, Länder, Landkreis, Gemeinde) so zu informieren, das mündig Entscheide herbeigeführt werden können.

Lena Schenk

Lena wurde 1964 in Berlin geboren, arbeitet mit Hingabe für ihre Firma Argandona-Trommelwelt GbR und engagiert sich nebenbei u.a. für den Verein Laissez-Faire e.V., dessen Vorstand ihr ältester Sohn ist. Nach Jahren im Ausland lebt Sie mit Ihren drei Söhnen in Schwarzenbruck und kennt nur zu gut die Situation von alleinerziehenden Müttern. Soziale Ungerechtigkeiten sind ihr Thema, schon seit Jahren mischt sie u.a. in der Debatte um das „Bedingungslose Grundeinkommen“ contra „Hartz 4“ mit. Ihre deutschlandweite Arbeit als Marketingleiterin bei Argandona-Trommelwelt gibt Lena sehr präzise Einblicke in die Situation von Schulen und Kindergärten und deren Beteiligten, was ihre Motivation gemeinsam mit Ihren Söhnen an den Zielen des Vereins Laissez-Faire e.V., nämlich kulturelle und künstlerische Projekte für Menschen aller Kulturen und Altersgruppen zu schaffen noch erhöht hat. Mit der Platzierung in der Bunten Liste will sie sich für mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung für junge Menschen in Schwarzenbruck einsetzen und dabei mehr Fokus auf eine pluralistische Kultur und Gesellschaft schaffen.

Markus Rauh

Markus geboren 1993 in Altdorf bei Nürnberg ist in Ochenbruck/Frauenfeld aufgewachsen. Er lernte den Beruf des Technischen Produktdesigners. Seit 2008 engagiert er sich für den Bahnhof Ochenbruck und hat die Historische Geschichte aufgearbeitet sowie eine Webseite erstellt. Zudem konnte er hier auch den Anstoß für Verbesserungen geben wie Bushaltestelle und Fahrradstellplätze. Seine Herzensaufgabe liegt in der Unterstützung wichtiger Projekte und Initiativen vor Ort. So ist er auch zur Bürgerinitiative Albtraum B8 gekommen, deren fester Bestandteil er mittlerweile ist. Er ist Mitglied der Piratenpartei, zudem wirkt er bei der Bunten Liste N-Land, die ein überparteilicher, unabhängiger Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern ist, seit einiger Zeit mit. Er kandidiert für ein politisches Amt, um sich für eine transparente und jugendnahe Arbeit im Rathaus stark zu machen. Für ihn ist klar: ohne eine vernünftige Digitalisierung geht das nicht. Deshalb fordert er schnelles Internet und freies W-LAN für Schwarzenbruck am Bahnhof und allen öffentlichen Plätzen.

Besucht uns auf    Facebook

Besucht uns auf
  Facebook

Der Bunte Blog

Ein Traum(a) des Gemeinderates

Ein Traum(a) des Gemeinderates

Die Gemeinderatssitzung vom 11.02.2020 hat wieder einmal gezeigt, wie unsensibel Schwarzenbrucks Lenker mit dem Thema Radikalismus umgehen. Nicht nur die Tatsache, dass sie von der „Allianz gegen Rechtsextremismus“ nicht aufgenommen wurden…

mehr lesen
FDP & CDU Handlanger der AfD

FDP & CDU Handlanger der AfD

Es ist wirklich erbärmlich was sich in Thüringen abgespielt hat. Unsere Demokratie zerschellt gerade an den dummen Spielen der Macht. Die CDU sucht verzweifelt nach der Orientierung und gerät in ihrer Unentschlossenheit in die Fänge der Rechten.

mehr lesen
75. Jahrestag der KZ-Befreiung

75. Jahrestag der KZ-Befreiung

Natürlich werden manchen Leute nun sofort die Frage stellen: „Was hat das mit Lokalpolitik zu tun?“ – ALLES hat mit Lokalpolitik zu tun. Schaut euch um und ihr werden sehen, wie viel Platz das rechtspopulistische Gedankengut in unserer Gesellschaft einnimmt.

mehr lesen

Besuchen Sie unseren Blog für weitere interessante Beiträge.
Sie haben interessante Informationen zu teilen? Lassen Sie es uns wissen!

Kontakt

Sie haben Fragen, wollen mit uns in Kontakt treten oder uns gar unterstützen?
Dann nutzen Sie bitte folgendes Formular, wir werden Ihnen so bald wie möglich antworten. Vielen Dank!

10 + 4 =

Datenschutz   |   Impressum
Copyright © 2020 Bunte Liste Schwarzenbruck
All Rights Reserved.